Homepage GGS Imgenbroich-Konzen


Direkt zum Seiteninhalt

Historisches

OGS > OGS Imgenbroich


Historisches


An der Gemeinschaftsgrundschule Imgenbroich, die einen jahrgangsübergreifenden Unterricht durchführte, wurde im Sommer 2006 die Ganztagsschule eingeführt.
Voraussetzung für die Offene Ganztagsschule war ein tragfähiges Konzept, mindestens 25 teilnehmende Kinder und ein Trägerverein.
Der Förderverein der Grundschule Imgenbroich übernahm die Trägerschaft. Das Konzept erarbeitete die Schulleitung gemeinsam mit dem Förderverein. 2005 wurde der Antrag beim Land gestellt.
Die Räumlichkeiten der Schule reichten am Anfang nicht aus, um die OGS im Haus unterzubringen, deshalb wurde das Pfarrheim genutzt.
Die Hausaufgabenbetreuung, das Kursangebot und die Freizeitbeschäftigung fanden am Nachmittag in den Klassenräumen statt.
Im Juni 2007 wurde der Umbau der Schule fertiggestellt und die OGS konnte im August 2007, zu Beginn des neuen Schuljahres, in die Räumlichkeiten in der Schule einziehen. Somit entfiel der tägliche und umständliche Wechsel zwischen Pfarrheim und Schule.
Im Schuljahr 2010/2011 wurden die Grundschule in Konzen und die in Imgenbroich zu einer Schule zusammengelegt. Seit dem Schuljahr 2011/12 gehen am Standort Imgenbroich die Klassen 1 und 2 zur Schule und am Standort Konzen die Klassen 3 und 4. Daraus ergibt sich auch eine neue Struktur für die OGS. Die Kinder der Klassen 1 und 2 besuchen in Imgenbroich die OGS und die Kinder der Klasse 3 und 4 besuchen die OGS in Konzen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü